Mal ganz entspannt durchs Leben floaten

Wellness

Mal ganz entspannt durchs Leben floaten

Ganz entspannt im Hier und Jetzt, nehmen wir uns vor, sind wir im Urlaub, beim langen Strandspaziergang zum Beispiel. Sind wir’s tatsächlich? Die Antwort gibt ein kleines Experiment: Bleiben Sie nach einer Viertelstunde Spaziergang einfach mal stehen, schließen Sie die Augen und versuchen Sie, sich zu erinnern. 

Wie sah das Meer aus, an dem Sie entlang spazierten, wie die Umgebung, wie fühlte sich der Sand unter den Füßen an und welcher Duft lag in der Luft? Viele werden erleben, dass wir oft ziemlich „abwesend“ durch die Gegend laufen, „zu“ sind, irgendwie in Gedanken und weit weg vom Hier und Jetzt. Verwunderlich ist das nicht, denn die alltägliche Reizüberflutung, gepaart mit beruflichen und privaten Belastungen, fordert ihren Tribut. Entspannen, zur Ruhe kommen, Sorgen und Nöte mal loslassen – das gelingt uns, so scheint es, kaum mehr. Sollte es aber, denn nichts schenkt mehr Power, Energie und Freude am Leben als kleine Auszeiten vom Alltag.

„Floating“ ist das Zauberwort, mit dem vor allem Großstadt-Wellnessoasen einladen zum Relaxen in einem mit Salzwasser gefüllten Tank. Versprochen wird ein Höchstmaß an Entspannung durch die intensive Reduzierung von Sinnesreizen plus Muskelentspannung. Wer sich schon einmal vom Toten Meer tragen ließ, weiß, wie gut es tut, auf Wasser zu schweben. Erfunden wurde der „Floating Tank“ schon in den 1950er Jahren ¬von dem amerikanischen Neurologen und Delfinforscher John Cunningham Lilly.

Sich mal „abzuschalten“, gelingt aber auch ohne Tank. In Hotels gibt es praktischerweise das Schild „Bitte nicht stören“. Zu Hause müssen wir selbst für störungsfreie Zonen sorgen und dafür, uns zu fokussieren. Zum Beispiel bei der Pause auf der Terrasse auf alles, was uns dort umgibt, auf jede einzelne Blüte der Blumen, auf die Form und die Farbe der vielen, vielen Blätter, auf den Flug der Insekten, das Zwitschern der Vögel. Wer’s probiert, stellt fest, dass es anfangs gar nicht so einfach ist, bei der meditativen Sache zu bleiben. Aber wenn es, mit etwas Übung, gelingt, liegt aller Stress für eine kurze, wohltuende Zeit weit hinter einem. Auch die Lieblingsmusik ist ein prima Vehikel, um „Floating Feeling“ zu tanken, zum Beispiel in Kombination mit einer hautverwöhnenden Maske.


Der natürliche Wirkstoffkomplex der ACTIVE Regenerativ-Maske mit Bio-Traubenkernöl und Bio-Kamelienöl, einem Akazienauszug mit effektivem Straffungseffekt sowie Quitten-, Algen- und Rotkleeextrakt stimuliert die Vitalfunktionen der Haut, reduziert die Faltentiefe, schenkt nachweisbar straffere Konturen und einen ebenmäßigen Teint. Vielleicht tauchen Sie, nach Auflegen der Maske, in die Badewanne ab oder legen im Wohnzimmer die Beine hoch, um bei den Lieblingssongs auf einer wunderbar entspannenden Welle zu floaten.



ACTIVE Regenerativ Maske entdecken

Ähnliche Artikel

Share

Ihre Nachricht wurde gesendet.
Bitte füllen Sie das Formular richtig aus.

Absender


Empfänger

Ihre Nachricht

(300 Zeichen)

* Pflichtfelder